By Patrick M. Krusenotto

Dieses Buch vermittelt die einzigartige Idee hinter der Programmiersprache Lisp. Aus der Verbindung von interaktiver und funktionaler Programmierung entsteht eine Arbeitsstrategie in der Software-Entwicklung, mit der ein Programmierer schneller als mit konventionellen Verfahren einen korrekten, verständlichen und leicht anpassbaren Code entwickeln kann.

Durch die Anwendung algebraischer Methoden auf die wandelbare Sprache universal Lisp lernt der Leser, bekannte Probleme der Anwendungsprogrammierung neu zu denken und dadurch zu präzisen und bündigen Lösungen zu kommen.

Der Autor veranschaulicht an mehreren Beispielen aus der Praxis die Nutzung der Programmiersprache und motiviert den Leser, sich selbst mit universal Lisp zu befassen.

Show description

Read or Download Funktionale Programmierung und Metaprogrammierung: Interaktiv in Common Lisp PDF

Similar compilers books

The Definitive Guide to SugarCRM: Better Business Applications (Books for Professionals by Professionals)

SugarCRM is one among if no longer the top Open resource CRM answer available on the market at five. five million downloads and starting to be and with approximately 17,000 registered builders and plenty extra clients. it will be the reliable, definitive booklet written by way of SugarCRM and recommended by way of SugarCRM. additionally, this ebook will be additionally the one SugarCRM developer publication so as to tackle the platform similar positive aspects because SugarCRM five.

Methodologies and Software Engineering for Agent Systems: The Agent-Oriented Software Engineering Handbook

As details applied sciences develop into more and more disbursed and obtainable to greater variety of humans and as advertisement and executive corporations are challenged to scale their functions and companies to bigger marketplace stocks, whereas decreasing charges, there's call for for software program methodologies and appli- tions to supply the next positive aspects: Richer software end-to-end performance; aid of human involvement within the layout and deployment of the software program; Flexibility of software program behaviour; and Reuse and composition of current software program functions and platforms in novel or adaptive methods.

Numeric Computation and Statistical Data Analysis on the Java Platform

Numerical computation, wisdom discovery and statistical information research built-in with robust second and 3D pix for visualisation are the major themes of this ebook. The Python code examples powered by means of the Java platform can simply be remodeled to different programming languages, comparable to Java, Groovy, Ruby and BeanShell.

Extra info for Funktionale Programmierung und Metaprogrammierung: Interaktiv in Common Lisp

Sample text

Detail s on the 704. (In fact, I believe that IPL-V wrote them that way). I don’t remember how we decided to use the address for the first element, but I suspect it had to do with guessing that it would be referenced more, and that there were situations where a memory cycle would be saved when the pointer was in the address. Hope this is sufficient. Sorry its not a better story. 1 „Dotted Lists“ Nach dem letzten Beispiel stellt sich relativ spontan die Frage, was ein Ausdruck wie (cons 1 2) bedeutet, dessen zweites Argument weder eine Liste noch die leere Liste nil ist.

B . (1 . nil))) (A B 1) Außerdem kann eine Liste an der letzten Position mit einer nicht-Liste enden, wodurch in der Darstellung ein Punkt vor dem letzten Listenelement steht: 1 CL-USER> ’(a . (b . (1 . 2))) (A B 1 . 2) Das direkte Hinzusetzen eines ersten Elements mit einem Punkt entspricht der Operation cons: 1 CL-USER> ’(a . 2) durch gegeben. 32 3 Elementares Lisp Schließlich ist 1 CL-USER> ’(nil . 2 Listen als Mengen COMMON LISP kennt eine Reihe Operationen, die die Verarbeitung von Listen als Mengen gestatten.

Wer hilft mir weiter fort? Ich kann das Wort so hoch unmöglich schätzen, Ich muß es anders übersetzen, Wenn ich vom Geiste recht erleuchtet bin. Geschrieben steht: Im Anfang war der Sinn. Bedenke wohl die erste Zeile, Daß deine Feder sich nicht übereile! Ist es der Sinn, der alles wirkt und schafft? Es sollte stehn: Im Anfang war die Kraft! Doch, auch indem ich dieses niederschreibe, Schon warnt mich was, daß ich dabei nicht bleibe. Mir hilft der Geist! Auf einmal seh ich Rat Und schreibe getrost: Im Anfang war die Tat!

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 17 votes