By Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. Hanns Hippius (auth.)

Zuverlässigkeit in nine. Auflage- der Bestseller für die Psychiatrie!

Auf den „Benkert“ kann guy sich verlassen. Alle zwei Jahre kommt eine Neuauflage auf den Markt, die nicht nur die letzten Medikamentenentwicklungen berücksichtigt, sondern auch einen Blick in die Zukunft wirft und Präparate aufnimmt, die noch vor der finalen Zulassung stehen.

Das Kompendium hat sich inzwischen zum am häufigsten genutzten Leitfaden in der Psychiatrie entwickelt. Nirgendwo sonst findet guy so ausführliche, relevante und zuverlässige Informationen rund um diese Medikamentengruppen PLUS alles Wesentliche zu den einzelnen psychischen Störungen. Hier hat guy ein knappes und aktuelles Psychiatriebuch mit Schwerpunkt Therapie – alles aus einer Hand, klar organisiert und gegliedert, entstanden aus jahrelanger klinischer Erfahrung und Praxis.

Begleitend zum Buch gibt es einen kostenfrei zugänglichen Psychopharmaka-Blog unter www.kompendium-news.de, in dem sich jeder Leser über topaktuelle Neuigkeiten informieren kann.

- Kompetente Darstellung aller Psychopharmaka mit Bewertung im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplans

- Alles für die Therapie-Sicherheit - schnell, übersichtlich, zuverlässig

Show description

Read Online or Download Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie PDF

Best german_11 books

Der Richter: Die Geschichte einer Liebe, einer Ehe und eines Berufs

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Grundlagen – Zielgruppen – Kreative Methoden

Konzept und Ansatz der Biografiearbeit als Methode in der Sozialen Arbeit ist noch immer wenig theoretisch fundiert. Im Kontext sozialpädagogischer Arbeitsfelder wird Biografiearbeit zwar als Methode in der Beratungsarbeit geführt, bisher ist diese jedoch nicht systematisch thematisiert und reflektiert.

Fördern durch Pflege bei schweren Hirnschädigungen: Connected Care® Concept

Durch die gute klinische Versorgung ist ein Leben nach einem Unfall mit schwerer Hirnschädigung heute für viele Patienten lange möglich. Menschen mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie z. B. bei einem Schlaganfall, a number of Sklerose, Wachkoma aber auch einer fortgeschrittenen Demenz oder Morbus Parkinson benötigen eine extensive Pflege und Betreuung.

Additional info for Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie

Sample text

5). 6). 4 · Indikationen 1 4 Auch AAP, insbesondere Quetiapin, haben in Studien antidepressive Effekte gezeigt. 4. 2. 6 und . Tab. 5). 2). 4 In einer vergleichenden Metaanalyse über 117 randomisierte klinische Studien zeigte sich für Escitalopram, Mirtazapin, Sertralin und Venlafaxin, gemessen anhand der Response-Rate, ein Wirksamkeitsvorteil gegenüber den anderen Substanzen (Cipriani et al. 2009a). Hinsichtlich der Verträglichkeit, gemessen anhand der Anzahl der Therapieabbrüche, ergaben sich Vorteile für Escitalopram, Sertralin, Bupropion und Citalopram.

6, . Tab. 5). So zeigte sich für Mirtazapin und Paroxetin im Vergleich zu anderen neuen Antidepressiva eine höhere Rate an Gewichtszunahmen (Mirtazapin > Paroxetin), für Venlafaxin im Vergleich zu SSRI eine höhere Rate an Übelkeit und Erbrechen sowie für Sertralin im Vergleich zu anderen SSRI und zu Venlafaxin eine höhere Rate an Diarrhö. Trazodon war häufiger mit Müdigkeit assoziiert. Hinsichtlich sexueller Funktionsstörungen ergab sich für Bupropion eine geringere Rate an sexuellen Funktionsstörungen; für Paroxetin fand sich im Vergleich zu anderen SSRI eine erhöhte Rate.

4 · Indikationen 1 4 Die Behandlung depressiver Störungen bei Demenz entspricht prinzipiell der antidepressiven Behandlung bei Patienten in höherem Lebensalter. SSRI und neue Antidepressiva sind aufgrund des günstigen NW-Profils Mittel der 1. 4). 4 Zu Citalopram, Sertralin und Moclobemid liegen in dieser Patientengruppe positive Ergebnisse vor. Neuere Studien mit größeren Fallzahlen stellen diese jedoch teilweise infrage oder hatten ein negatives Ergebnis. So fand sich in einer RCT keine Wirksamkeit von Sertralin und Mirtazapin im Vergleich zu Plazebo auf depressive Symptome bei Demenzpatienten (Banerjee et al.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 25 votes