By R. T. McKenzie (auth.)

Das Arbeitsfeld dieses Buches ist im Untertitel abgesteckt: es unternimmt die ein­ gehende Darstellung der Machtverteilung in den beiden großen Parteien Englands. Dieses Buch befaßt sich nicht mit Weltanschauungen und Parteiprogrammen; es geht auch nicht auf kleine Parteien ein. Die Liberale Partei wurde in den Anhang verwie­ sen, was once angesichts ihrer langen, rühmlichen Geschichte ungerecht scheinen könnte. Aber es läßt sich nun einmal nicht leugnen, daß die Liberale Partei bei den Wahlen von 1955 nicht mehr als zwei Prozent der abgegebenen Stimmen und nur ein Prozent der Unterhaussitze erhalten hat. Das Parteileben wird in England vor allem dadurch be­ stimmt, daß die Partei entweder an der Regierung ist oder gute Aussicht hat, sie eines Tages zu übernehmen. Akzeptiert eine Partei die Spielregeln der Parlaments- und Ka­ binettsregierung, dann ist die Aussicht auf die Ausübung der Regierungsgewalt weit ausschlaggebender für die Machtverteilung innerhalb der Partei als irgendwelche Be­ stimmungen des Parteistatuts. Hat aber eine Partei keine Aussic. ~t, an die Regierung zu gelangen, mit anderen Worten: kann der Parteiführer niemals Premierminister werden und sein engerer Kreis nie ein Kabinett bilden, dann ist die innere Struktur der Partei nur von geringem Intersese. Aus diesem Grunde beschäftigt sich dieses Buch quick ausschließlich mit den bei den großen Parteien, in deren Händen seit Jahrzehnten die Verantwortung für die Regierungsgeschäfte lag und wahrscheinlich noch jahrzehnte­ lang liegen wird. Obwohl ich vor allem die heutige Tätigkeit der Konservativen Partei und der Labourpartei darstellen will, habe ich ausführlich auf ihre Geschichte zurückgegriffen.

Show description

Read or Download Politische Parteien in England: Die Machtverteilung in der Konservativen und in der Labourpartei PDF

Similar german_11 books

Der Richter: Die Geschichte einer Liebe, einer Ehe und eines Berufs

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Grundlagen – Zielgruppen – Kreative Methoden

Konzept und Ansatz der Biografiearbeit als Methode in der Sozialen Arbeit ist noch immer wenig theoretisch fundiert. Im Kontext sozialpädagogischer Arbeitsfelder wird Biografiearbeit zwar als Methode in der Beratungsarbeit geführt, bisher ist diese jedoch nicht systematisch thematisiert und reflektiert.

Fördern durch Pflege bei schweren Hirnschädigungen: Connected Care® Concept

Durch die gute klinische Versorgung ist ein Leben nach einem Unfall mit schwerer Hirnschädigung heute für viele Patienten lange möglich. Menschen mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie z. B. bei einem Schlaganfall, a number of Sklerose, Wachkoma aber auch einer fortgeschrittenen Demenz oder Morbus Parkinson benötigen eine in depth Pflege und Betreuung.

Additional info for Politische Parteien in England: Die Machtverteilung in der Konservativen und in der Labourpartei

Example text

Balfour 1848-1930 Bonar Law 1858-1923 Austen Chamberlain 1863-1937 Stanley Baldwin 1867-1947 Neville Chamberlain 1869-1940 Sir Winston Churchill geb. 1874 Durchschnitt Alter bei der Wahl zum Führer Dauer der Führung 28 Jahre (15 im Unterhaus, 13 im Oberhaus) 51 18 Jahre 26 Jahre 54 9 Jahre 11 Jahre 53 11 Jahre 29 Jahre 58 15 Jahre 55 14 Jahre 19 Jahre 68 3 Jahre 38 Jahre 24 Jahre 66 58 15 Jahre 10 Jahre48 1 Yz Jahre Daily Telegraph, 15. Januar 1957. Für Sir Anthony Eden lauten die entsprechenden Daten: geh.

Oktober 1940. Der Partei führer 43 willigung der Führer der beiden Minderheitsparteien, sondern auch die Zustimmung des Führers der konservativen Mehrheit einholen müssen. Wer immer sonst gewählt worden wäre - und hätte er sich auch noch so sehr im Hintergrund gehalten -, er hätte die wahre politische Macht besessen. Mir wäre nur die Verantwortung für die Ausführung geblieben. " Nach Churchills Rücktritt im April 1955 hatte die Konservative Partei zwei Führer: Sir Anthony Eden (bis Januar 1957) und dann Harold Macmillan.

Er fand Baldwin "einsichtiger und verständnisvoller (als Chamberlain), aber ohne die Fähigkeit zur Ausführung in den praktischen Einzelheiten ... " Nachdem Chamberlain die Parteiführung übernommen hatte, schreibt Churchill, "blieben unsere Beziehungen, öffentlich wie privat, auch weiter kühl, ungezwungen und höflich" 43. Chamberlain war als Premierminister in vieler Hinsicht einsamer und zurückgezogener als Baldwin; er hatte keinen Stellvertreter, wie er es für Baldwin gewesen war. Chamberlain hatte auch wenig Lust, einen Nachfolger in der Führung vorzuschlagen.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 50 votes