By Wilfried von Bredow

Dieser Band bietet eine Einführung zu den ideengeschichtlichen, historischen und kognitiven Grundlagen der politischen Urteilskraft, um auf dieser foundation und in praktischer Absicht eine Verhaltenslehre zum Umgang mit der komplexen politischen Welt zu entwickeln.

Show description

Read or Download Politische Urteilskraft PDF

Similar german_11 books

Der Richter: Die Geschichte einer Liebe, einer Ehe und eines Berufs

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Grundlagen – Zielgruppen – Kreative Methoden

Konzept und Ansatz der Biografiearbeit als Methode in der Sozialen Arbeit ist noch immer wenig theoretisch fundiert. Im Kontext sozialpädagogischer Arbeitsfelder wird Biografiearbeit zwar als Methode in der Beratungsarbeit geführt, bisher ist diese jedoch nicht systematisch thematisiert und reflektiert.

Fördern durch Pflege bei schweren Hirnschädigungen: Connected Care® Concept

Durch die gute klinische Versorgung ist ein Leben nach einem Unfall mit schwerer Hirnschädigung heute für viele Patienten lange möglich. Menschen mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie z. B. bei einem Schlaganfall, a number of Sklerose, Wachkoma aber auch einer fortgeschrittenen Demenz oder Morbus Parkinson benötigen eine in depth Pflege und Betreuung.

Additional info for Politische Urteilskraft

Sample text

Der Terminus technicus " Informationen" kann vorläufig als irgendein Unterschied, der bei einem späteren Ereignis einen Unterschied ausmacht, definiert werden (Bateson 1985,488). Die Funktion von Informationen kann Gewinn bringend überhaupt nur im Rahmen von systemischen Abläufen untersucht werden, markieren Informationen doch Unterschiede in der Zeit. Informationen teilen Prozesse (Handlungen/Verhalten) in ein vorher und nachher. In solchen Zusammenhängen kann man danach fragen, welche Unterschiede von wem gemacht werden, welche Logik diesen Unterscheidungen zu Grunde liegt, welche Unterschiede diese Unterscheidungen hervorrufen?

Dabei konnte ich nicht umhin, die eine oder andere Beobachtung zu machen, und zwar nicht wie sie, um über das Verhalten der Menschen zu spotten oder sie auszulachen, sondern eher mit gemischten Geilihlen (Burton 1988,21 ). Es kann also nicht um übelnehmende Überheblichkeit angesichts allgegenwärtiger Dummheitskulturen gehen, sondern um eine Haltung, ohne die politische Urteilskraft nicht auskommt: die Pflege des gemischten Gefühls. Oder anders formuliert: um Ironie als Tugend. ii1!!! Es gibt eine bedingte Freiheit zum Urteil.

Wie ich immer gelebt habe, so lebe ich weiter und überlasse mich ganz der Einsamkeit und meinen privaten Kümmernissen . Nur manchmal habe ich mir - um der Wahrheit die Ehre zu geben - wie Diogenes, der die Stadt, und wie Demokrit, der den Hafen aufsuchte, dadurch Unterhaltung und Kurzweil verschafft, daß ich herumspazierte und die Augen offen hielt. Dabei konnte ich nicht umhin, die eine oder andere Beobachtung zu machen, und zwar nicht wie sie, um über das Verhalten der Menschen zu spotten oder sie auszulachen, sondern eher mit gemischten Geilihlen (Burton 1988,21 ).

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 13 votes