By Johann August Schülein (auth.)

Diese Arbeit entstand aus zunehmender Unsicherheit im Umgang mit dem Begriff "Institution". In früheren Arbeiten habe ich - eher beiläufig und sicher nicht als einziger - den Begriff relativ vage gebraucht. Er zeigte gewisser­ auf fixierte gesellschaftliche Struktur, ohne daß er darüber maßen in Richtung hinaus präziseren Gehalt gehabt hätte. Als ich dann im Zusammenhang mit Fragestellungen, die einen produktiven Begriff gebraucht hätten, versuchte, ihn besser zu fassen, nahmen die Schwierigkeiten zu. Versuche, Institutionen als soziale Realität zwischen service provider und Subkultur zu fassen und ihre Logik von dem Typ sozialer Praxis, mit dem sie· beschäftigt sind, zu er­ schließen, erwiesen sich als lehrreich, aber ungenügend. Auch der Blick in die Literatur part nicht weiter - im Gegenteil: die Verwirrung wuchs mit der Zahl der unterschiedlichen Definitionen. Auf dem Weg zu einer geplanten Studie über die Folgeprobleme institutionalisierter Selbstreflexion erwies es sich schließlich als unumgänglich, diesen Begriff zunächst näher zu überprüfen. Ich habe versucht, aus der no longer eine Tugend zu machen, indem ich diese Begriffsklärung in eine eigene Arbeit "ausgelagert" habe. Dabei bin ich in drei Schritten vorgegangen: der erste Teil enthält eine Diskussion begrifflicher und materialer Rah­ menbedingungen; des Institutionskonzeptes in der der zweite Teil referiert die Entwicklung soziologischen Literatur und versucht, diese Entwicklung zu interpretie­ ren; der dritte Teil enthält eine Konzeptualisierung, die das Ziel der Institu­ tions-Diskussion im Auge behält, aber zugleich versucht, es stärker zu verallgemeinern und zu differenzieren.

Show description

Read Online or Download Theorie der Institution: Eine dogmengeschichtliche und konzeptionelle Analyse PDF

Best german_11 books

Der Richter: Die Geschichte einer Liebe, einer Ehe und eines Berufs

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Grundlagen – Zielgruppen – Kreative Methoden

Konzept und Ansatz der Biografiearbeit als Methode in der Sozialen Arbeit ist noch immer wenig theoretisch fundiert. Im Kontext sozialpädagogischer Arbeitsfelder wird Biografiearbeit zwar als Methode in der Beratungsarbeit geführt, bisher ist diese jedoch nicht systematisch thematisiert und reflektiert.

Fördern durch Pflege bei schweren Hirnschädigungen: Connected Care® Concept

Durch die gute klinische Versorgung ist ein Leben nach einem Unfall mit schwerer Hirnschädigung heute für viele Patienten lange möglich. Menschen mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie z. B. bei einem Schlaganfall, a number of Sklerose, Wachkoma aber auch einer fortgeschrittenen Demenz oder Morbus Parkinson benötigen eine in depth Pflege und Betreuung.

Additional resources for Theorie der Institution: Eine dogmengeschichtliche und konzeptionelle Analyse

Example text

A. , 20) - Damit stellt sich der Soziologie vor allem auch die Frage nach den Gründen für diese Regelmäßigkeiten. Weber entwickelt ein zunehmend komplexeres Spektrum von Typen, das bei Brauch und Sitte beginnt und sich über Formen legitimer Ordnung bis hin zu allgemeinen und abstrakten Zusammenhängen (Macht, Herrschaft) bewegt. Parallel dazu wird auch ein Überblick über Formen der "Gemeinschaftsbildung" (auf der Basis individueller Identifizierung) und der "Vergesellschaftung" (als Resultat von "Zweckverbindungen") vorgestellt.

Er kann nur überwunden werden, wenn alle ein Stück ihrer absoluten Freiheit (genauer: das meiste) opfern, indem sie es an einen Souverän delegieren, der nun der alleinige Machthaber ist und seine Macht dazu einsetzt, innergesellschaftlich Frieden herzustellen und äußeren Schutz zu gewährleisten. Das Vorhandensein allgemeingültiger Gesetze, nach denen alle sich richten müssen und die von einer obersten Gewalt garantiert werden, ist Hobbes' Rezept zur Wiederherstellung von Ordnung und Sicherheit, wobei er sich die Realisierung dieses Rezeptes in Form eines "Vertrages" zwischen Herrscher und Untertanen vorstellt.

Aligned with the social forces, and of course resulting from their action, are what we might call the hunger-interest, the love-interest, the gratification-interest, and the fear-interest: the interests involving the selfmaintainence, self-perpetuation, and self-gratification of society, and its relations with the supernatural. About these basic, permanent, and engrossing interests the mores have formed in their characteristic way. The result has been the development of massiv institutions or blocks of institutions, corresponding to three of the four interests, and of a numerous but far less integrated galaxy of minor institutions in the case of one of them - the gratification-interest.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 20 votes