By Petra Lucht, Lisa-Marian Schmidt, René Tuma

​​​„Visuelles Wissen“ ist ein beständig wachsendes Themenfeld innerhalb der Soziologie, die sich bislang vor allem der Untersuchung von Interaktionen, Sprache und Schrift zuwandte. Der Sammelband befasst sich demgegenüber mit aktuellen Entwicklungen in der Soziologie zu den Debatten um die sozialen Praktiken der Visualisierung insbesondere des wissenschaftlichen Wissens und Expertenwissens. Er behandelt die Frage, welche Formen und Wirkungen die bewegten und unbewegten Bilder für soziale Wirklichkeit entwickeln.​

Show description

Read or Download Visuelles Wissen und Bilder des Sozialen: Aktuelle Entwicklungen in der Soziologie des Visuellen PDF

Best german_11 books

Der Richter: Die Geschichte einer Liebe, einer Ehe und eines Berufs

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Biografiearbeit: Grundlagen – Zielgruppen – Kreative Methoden

Konzept und Ansatz der Biografiearbeit als Methode in der Sozialen Arbeit ist noch immer wenig theoretisch fundiert. Im Kontext sozialpädagogischer Arbeitsfelder wird Biografiearbeit zwar als Methode in der Beratungsarbeit geführt, bisher ist diese jedoch nicht systematisch thematisiert und reflektiert.

Fördern durch Pflege bei schweren Hirnschädigungen: Connected Care® Concept

Durch die gute klinische Versorgung ist ein Leben nach einem Unfall mit schwerer Hirnschädigung heute für viele Patienten lange möglich. Menschen mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie z. B. bei einem Schlaganfall, a number of Sklerose, Wachkoma aber auch einer fortgeschrittenen Demenz oder Morbus Parkinson benötigen eine extensive Pflege und Betreuung.

Additional resources for Visuelles Wissen und Bilder des Sozialen: Aktuelle Entwicklungen in der Soziologie des Visuellen

Example text

Abb. I). In der Folge fokussiert der Fotograf sein Interesse auf das vermeintliche Paar im Park und dokumentiert einige seiner Beobachtungserfahrungen mit Hilfe des Fotoapparates. ' Bei der Beobachtung im Feld entstehen Fotografien als verflachte, rechteckige Bildausschnitte der Lebenswelt "Park" mit auf visueller Ebene manifestierten, sozialen Konstellationen und Handlungsmomenten - dauerhafte fotografische Sichtbarkeitsordnungen, die mit Beobachtungserfahrungen des Forschers verbunden sind. 7 Auch wenn an dieser Stelle wiederholt der Vorwurf des Voyeurismus im Raum stehen mag, so soll dieser mit dem.

Ber den wissenschaftlich-methodischen Umgang mit Fotografie undFilm (S. 199-218). Münster: Waxmann. Barthes, R. (1989). Die helle Kammer. Bemerkungen zur Photographie. : Suhrkamp. Hecker, B. (2006). Fotografie als Medium der Kritik. Probleme und Möglichkeiten der Sozialdokumentarischen Fotografie. In B. Becker & J. ), Kulturindustrie rev:iewed. Ansätze zur kritischen Reflexion der Mediengesellschaft (S. 103-126). Bielefeld: Transcript. Becker, H. (1995). : it's (almost) a11 a matter of context.

Konstanz: UVK. Reichertz, J. & Englert, C. J. (2011). Einführung in die qualitative Videoanalyse. Eine hermeneutisch-wissenssoziologische Fallanalyse. Wiesbaden: VS-Verlag. Ruchatz, J. (2004). Fotografische Gedächtnisse. Ein Panorama medienwissenschaftlicher Fragestellungen. In A. Erll & A. ), Medien des kollektiven Gedächtnisses. Konstruktivität, Historizität, Kulturspezifität (S. 83-108). BerlinlNew York: De Gruyter. Schändlinger, R. (1998). Erfahrungsbilder. Visuelle Soziologie und dokumentarischer Film.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 42 votes